Sie haben Bamberg lieben erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf Bamberg lieben zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Stadtleben / Ausflugstipps / Walberla / Wandern / Spaziergang

Ausflugstipp: Aufstieg auf das Walberla

. 2 minuten gelesen . Written by Saskia Schwarzenberger
Ausflugstipp: Aufstieg auf das Walberla

Wenn die Oberfranken von "ihrem" Berg sprechen, so reden sie im Volksmund über das "Walberla", dem Tafelberg östlich von Forchheim. Der richtige Name des Bergs ist "Ehrenbürg", dieser besteht aus dem 532 m hohen Rodenstein und dem 512 m hohen Walberla mit Kapelle. Vom Berg hat man einen unglaublichen Blick auf das Umland und die Flusstäler.

Man kann von unterschiedlichen Standorten zum Walberla hoch wandern. Wir beginnen unseren Weg meist schon ziemlich weit oben vom Wanderparkplatz in Schlaifhausen, Link zu Google Maps), der liegt ca. 25 Minuten Autofahrt entfernt von Bamberg. Man kann natürlich auch etwas länger laufen z.B. ab Wiesenthau oder Kirchehrenbach) Von Wanderparkplatz in Schlaifhausen ist man schon nach 0,5-0,75h Aufstieg oben auf dem Berg. Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge sind auf dem Walberla übrigens auch atemberaubend schön und ein beliebter Spot für Fotoshootings.

Und noch eine Info am Rande: Rund um das Walberla befindet sich das größte Süßkirschenanbaugebiet Deutschlands, das während der Kirschblüte (meist im April) die Region in ein einziges Blütenmeer verwandelt. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen: https://www.fraenkische-schweiz.com/de/erleben/natuerlich/kirschbluete/